© Christian Gründer

Pop Up Church – Kirche da, wo du bist

Die Idee ist: Wir wollen Kirche an verschiedenen Orten zu verschiedenen Zeiten auftauchen lassen. Und zwar an Orten, wo wir auch sonst sind – also mitten im Leben! Und dabei auf unkonventionellem Wege mit Menschen ins Gespräch kommen. Mit unseren Aktionsformaten inspirieren wir mittlerweile auch andere Kirchenkreise über die Nordkirche hinaus und freuen uns immer, wenn es mal wieder heißt: "Pop Up Church goes ...". Hier findest du eine kleine Auswahl unserer Aktionen.

Guck auch gerne mal auf Facebook und Instagram.

Hier ist Kirche schon aufgepoppt:

© Thomas Hirsch-Hüffell
Auf der Ottenser Hauptstraße 2020

Verzeih mir!

Verzeih mir! Worte, die uns nicht leicht über die Lippen gehen. Was wir angerichtet haben, ist uns unangenehm. Anlässlich des Buß- und Bettags haben wir diese Scherben in die Hand genommen und die Last ans Licht gebracht.

Zur Aktion

© Thomas Hirsch-Hüffell
Am Elbstrand 2020

Wofür stehst du auf?

Was würdest du sagen auf die Frage, die da steht?

Zur Aktion

© Thomas Hirsch-Hüffell
Am Hamburger Hauptbahnhof 2019

Gottes starke Töchter

Pop Up Church am Internationalen Tag gegen die Gewalt an Frauen und Mädchen.

Zur Aktion

 

© Remmer Koch
Auf dem Hamburg Pride 2019

Du bist wunderbar gemacht

Diese frohe Botschaft stammt aus der Bibel – genauer gesagt aus Psalm 139. Wir fanden: Das müssen wir beim Pride unbedingt bekräftigen!

Zur Aktion

 

© Christian Gründer
Auf dem Jungfernstieg 2018

Wofür sollen wir beten?

Wir haben die Passant*innen am Jungfernstieg gefragt und über 100 Fürbitten gesammelt.

Zur Aktion

 

© Christian Gründer
Auf dem Weihnachtsmarkt 2017

Lebendige Jukebox auf dem Weihnachtsmarkt

Weihnachtsgeschichte mal anders. Live und in vier unterschiedlichen Versionen.

Zur Aktion